Herbstanlass 2019

Am 12. Oktober 2019 fand unser zweiter Event für die Mitglieder und Gönner statt.
Ort: Wir trafen uns in Romoos und wurden durch Paul Duss durch die Köhlerausstellung geführt.
Beginn: um 10.30 Uhr

Begrüssung und Apéro

Bei schönstem Herbstwetter war beim Feuerwehrlokal Romoos vom Napf Beck ein kleiner Apéro bereitgestellt worden, bei dem sich die eintreffenden Teilnehmer erst mal kennen lernen konnten. Bei der Begrüssung durch die Präsidentin Monika Müri wurde jedem Teilnehmer eine Mütze mit dem Logo des Fördervereins überreicht.

Anschliessend informierte Willy Renggli, Präsident des Köhlerverbandes, über die aktuelle Situation der Romooser Köhlerei. Der Verband sei dankbar für die Unterstützung vom Förderverein, da immer wieder Maschinen repariert oder ersetzt werden müssen, so wie momentan die defekte Absack-Maschine.

Besuch in der Köhlerei-Ausstellung

Anschliessend übernahm Paul Duss die Gruppe und führte sie ins Obergeschoss des Feuerwehr-Magazins, wo sich die von ihm initiierte und zusammengestellte Ausstellung über die Köhlerei Romoos befindet. Mit seinem grossen, fachkundigen Wissen gab er den aufmerksamen Zuhörern eine kurze Übersicht über die Geschichte der Köhlerei, bevor dann mit der Dia-Schau der Aufbau und die Funktion eines Kohlenmeilers erklärt wurde.

Zum Abschluss zeigte uns Paul Duss die diversen Objekte des Museums, vom kohlengeheizten Bügeleisen über den Fusswärmer für die Kusche (natürlich ebenfalls mit Holzkohle beheizt) bis zum Modell eines Kohlenmeilers. Auch eher ungewohnte Anwendungen der Holzkohle wie der Orakelbrauch “Chölele” wurden vorgeführt.

Mittagessen mit Informationen

Für das Mittagessen war im Hotel Kreuz das Stübli für die Gruppe reserviert worden. Nach den vorzüglichen Älplermagronen informierte Monika Müri über den Förderverein, der inzwischen aus 126 Mitglieder und 5 Gönner besteht und der von den Beiträgen des letzten Jahres bereits 3000 Franken dem Köhlerverband überweisen konnte. An der nächsten GV im April 2020 werde sicher ein weiterer, höherer Betrag übergeben werden können.

Rolf Müri berichtete vom Besuch am 12. Europäischen Köhlertreffen in Deutschland vom 22. – 25. August 2019, bei dem Rolf und Monika Müri als Vertreter des Köhlerverbandes und 7 weitere Teilnehmer aus der Schweiz mit gegen 400 Vertreter aus 8 Ländern die Probleme der Köhler (Nachwuchs, Umweltschutz) diskutierten, wo aber auch die Geselligkeit gepflegt wurde. Daneben waren auch Ausflüge in die Umgebung organisiert (Besucherbergwerke, Erzbistum Paderborn mit Glockenweihe), alles immer mit einem Bezug zur Holzkohle.

Ruedi Lustenberger, ebenfalls Vorstandsmitglied, überbrachte die Grüsse des Gemeinderates und stellte den Anwesenden die Gemeinde Romoos vor, welche die gleiche Fläche wie der Kanton Basel Stadt, aber nur 700 Einwohner hat und von welchen über 60% in Land- und Forstwirtschaft arbeiten (Wirtschaftssektor 1).

Dessert und Schluss

Nach dem ausgezeichneten Dessert (Romooser Lebkuchen) nutzten etliche Teilnehmer das schöne Herbstwetter zu einem Ausflug in die Umgebung. So endete die Veranstaltung gegen 15.00 Uhr. Die Präsidentin regte die Teilnehmer zu einem Besuch im Romooser Gwunderplatz an, um noch ein paar Eindrücke oder auch Produkte von Romoos mit nach Hause zu nehmen.

 

Bericht im Entlebucher Anzeiger vom 15.Oktober 2019:

Standort:

Der Standort ist auf diesem Kartenausschnitt des Bundesamt für Landestopografie swisstopo mit einem Marker gekennzeichnet:

 

Alternativ auf Google Maps ansehen:

 

 

Landeskoordinaten:   644 755 / 206 932  (LV03)  bzw. neu  2 644 755 / 1 206 932 (LV95)
GPS:  N 47.01175 / O 8.027884    bzw.  N  47° 00′ 42.3” / O  8° 01′ 40.4”